Kapitel; Kurzzusammenfassung

Kapitel 1: Erzähler erinnert sich an seine Kindheit in Hamburg, das Stadtviertel, Frau Brücker.Erzähler macht sich auf die Suche nach Frau Brücker und findet sie im Altersheim.Frau Brücker beginnt aus ihrem Leben zu erzählen (S. 16) und erzählt über das Kennenlernen von Bootsmann Bremer. Die Geschichte beginnt am 29.April 1945. Kapitel 2: Frau Brücker versteckt Bremer in ihrer Wohnung. Bremer beschließt zu bleiben.Frau Brücker erzählt über ihren Seitensprung.Frau Brücker erzählt über die Arbeit in der Kantine und den Koch Holzinger.Frau Brücker erzählt über den Block- und Luftschutzwart Lammers.Frau Brücker erzählt, dass man Henning Wehrs abgeholt hat (verraten). Kapitel 3: Bremer durchsucht Brückers Wohnung und findet Briefe von Klaus Meyer (Vertreter für Knöpfe).Lammers kommt in Wohnung.Frau Eckleben hört Schritte in der Wohnung.Frau Brücker findet Fotos von Bremers Familie. Kapitel 4: Der Krieg ist aus.Brücker überlegt, was aus Bremer werden soll.Brücker verschweigt das Kriegsende/Kapitulation, damit Bremer noch bleibt.Brücker erzählt von Garry.Lammers erhängt sich. Kapitel 5: Frau Brücker fährt mit Erzähler zum Bahnhof.Stimmung mit Bremer kippt, sie schlagen sich. Brücker will Bremer immer wieder sagen, dass der Krieg aus ist, verschiebt es aber jedes Mal wieder. Kapitel 6: Brücker sagt Bremer, dass der Krieg aus ist.Brücker erfährt, was mit Juden im Krieg passiert ist, Bremer glaubt nicht daran.Bremer verlässt Brücker.Ehemann kommt wieder.Sohn Jürgen kommt wieder.Brücker wird in der Kantine entlassen und ist Hausfrau.Brücker schmeißt Garry raus.Brücker erzählt über Imbissbude. Kapitel 7: Brücker organisiert mit Tauschgeschäften die Imbissbude.Curry kommt in die Geschichte.Brücker erzählt über die Erfindung der Currysoße.Bremer kommt an Imbissbude.Brücker stirbt.

20.12.15 17:51, kommentieren

Werbung


Personen um Lena

Heute möchte ich euch die engen Personen von der Figur Lena Brücker etwas näher bringen.Darin unterscheide ich in 3 Kategorien: Familie, Nachbarn/Freunde/Bekannte und Kollegen, und wichtige Personen in Lenas Leben waren ebenfalls ihre Kunden an der Imbissbude.Ihre wichtigste Bezugsperson in dem Buch war Hermann Bremer. Das ist ihr viel jüngerer Geliebter, der von Beruf Bootsmann und nach dem Krieg Vertreter für Scheiben und Fensterkitt war.(S.183)Ihr eigentlicher Ehemann Garry Brücker ist derzeit an der Front. Er betrügt Lena, und das weiß sie auch. Andere Familienmitglieder werden kaum erwähnt oder spielen keine große Rolle in dem Buch. Ihr Vater, erstmals erwähnt auf Seite 34, ihr Onkel, der als Bauer tätig ist, wird erstmals auf der Seite 34 erwähnt. Zu ihren Kinder hält sie kein Kontakt aufrecht, denn ihre Tochter Edith ist nach Hannover gezogen und ist dort als Arzthelferin tätig. Ihr Sohn Jürgen ist Soldat und später Schornsteinfeger. Außerdem hat Lena ein Enkelkind namens Heinz, erstmals erwähnt auf Seite 80 und einen Urenkel namens Christian. Hilde ist eine Bekannte, die mit in Lenas Haus wohnt. Außerdem ist sie die Tante vom Erzähler.Herr Zwerg ist ein Papierwarenhändler und hat ein Geschäft in der Nähe. Er wurde erstmals auf Seite 12 erwähnt.Zivi Hugo war eine vertraute Pflegekraft, Herr Holzinger ein Kollege in der Kantine, der gegen Nazis ist und das Essen manipulierte. Klaus Meyer ist ein eventuell Geliebter Brieffreund. Mit einem Kollegen, dessen Name nicht bekannt ist, hatte einen One-Night stand 1943. Nachlesen kann auf dies auf Seite 48.Lammers ist ein Block- und Luftschutzwart, der mit in dem Haus von Lena wohnt. Lammers ist eine nicht gern gesehende Person für Lena, denn er ahnt einen Fahnenflüchtigen in ihrer Wohnung, der sich vor seien Verpflichtungen drückt. Frau Eckleben wohnt ebenfalls mit im Haus. Sie ist im Reichspost tätig und danach Lehrerin. Sie ist eine Verräterin, denn sie hörte Schritte in Lenas Wohnung und wollte die Polizei rufen. Zu den Kunden ist wenig zu sagen, denn sie wurden nicht wirklich thematisiert. Heinz war ein Kunde an ihrer Bude, der erstmals auf Seite 58 erwähnt wurde. Vom Beruf waren ihre Kunden meistens Schwarzmarkthändler, Schauerleute, Seeleute, Ganoven , Nutten und Zuhälter. Unter anderem waren Moni und Lisa Kunden, die die Currywurst bis nach Berlin brachten.Das waren die wichtigsten Personen, die mit Lena was zu tun hatten.

12.12.15 15:07, kommentieren